Herzlich Willkommen

Werter Besucher der Fischereiverein Großheirath e.V, begrüsst Sie auf unsere Homepage recht herzlich. Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick unserer Aktivitäten ermöglichen. Petri Heil 1 Vorsitzender Gerhard Kanzler
© Fischereiverein Großheirath e.V Juni 2022
Fischereiverein Großheirath e.V
Großheirath, den 14.02.2022 Jahresbericht Fischereiverein Großheirath e.V. 2021 im Umlaufverfahren Die Vorstandschaft hat Ende Januar beschlossen einen schriftlichen Jahresbericht —wegen der immer noch laufenden Corona Pandemie — durchzuführen. Die angesetzte Mitgliederversammlung für den 19. Februar 2022 fällt aus. Soweit sie Fragen zu den nachstehenden Darlegungen vom abgelaufenen Jahr haben, bitte ich sie, ihre Fragen bis zum 22.02.2022 nur per Email —qerhard.kanzler©codab.de zu senden. Die Corona Pandemie hat uns viel abverlangt. Die persönlichen Kontakte wurden eingeschränkt. Viele Veranstaltungen mussten entweder abgesagt oder in stark eingeschränkten Umfang — unter strengen Auflagen — stattfinden. Alle Arbeitseinsätze 2021 wurden lt. Terminliste durchgeführt. Auch unsere Besatzmaßnahmen: 550 kg Karpfen, 800 kg Regenbogenforellen, 200 kg Bachforellen, 118 kg Weißfische, 48 kg Barsche, 7000 Bachforellenbrütlinge, 1 kg Glasaale und 50 Zander wurden 2021 in der Itz von Niederfüllbach bis Rossach eingesetzt. Zur Fangstatistik 2021 —119 Fanglisten ausgewertet — davon 46 leer oder nur 1 Fisch eingetragen. Gefangen wurden 553 Regenbogenforellen, 199 Bachforellen, 118 Spiegelkarpfen, 10 Saiblinge, 21 Aale, 6 Schuppenkarpfen, 2 Hechte, 4 Schleien, 15 Barsche, 16 Weißfische, 8 Döbel und 3400 Signalkrebse. Aufgefallen ist mir bei der Auswertung, dass im letzten Jahr 63 weniger Spiegelkarpfen geangelt wurden gegenüber 2020. Die Vorstandschaft hat beschlossen den Fischbesatz der letzten Jahre bei zuhalten, wobei das Einsatzgewicht um ca. 1/3 höher liegt, als das Gesamtgewicht der gefangenen Fische. Durch Corona wurde die Itzreinigung und das Schlachtfest absagt. Das Angeln beim Hege- und Freundschaftsangeln am 20. Juni und das Raubfischangeln am 26.m September war erlaubt. Es fand wegen der Corona Pandemie keine Siegerehrung statt. Lt. Überprüfung der Fanglisten waren auch sehr wenig Mitglieder an diesen Tagen an unserem Gewässer. Unser alljähriges Fischerfest konnte am 8. August nur mit Voranmeldungen der Gäste durchgeführt werden. Dabei wurden 3 Essen angeboten. Ein Teil der vorbestellten Fischgerichte wurden abgeholt. Am 13. Februar haben die 2020 gewählten Kassenprüfer Markus Zier und Daniel Schmidt gemeinsam die Belege mit den Kontoauszügen für das Jahr 2021 geprüft. Vollständigkeit der Belege und eine sorgfältige und gewissenhafte Führung der Kassenbücher konnten von Beiden bestätigt werden. Beanstandungen haben sich bei der Kassenprüfung nicht ergeben. Aufgrund der Ergebnisse der Prüfung wird die Entlastung beantragt. Am Ende meines Jahresberichts möchte ich mich bei allen Helfern und Vorstandsmitgliedern für ihre Unterstützung und Mitarbeit im Verein bedanken. Mein besonderer Dank gilt unseren Jugendleiter Sebastian Böhnlein. Wir wünschen noch allen Mitgliedern ein gesundes Jahr 2022 und viel Angelglück an unserem Gewässer. Zur Vorbereitung des Jahresberichts und Beschlussfassung über den Kassenbericht 2021 hat die Vorstandschaft beraten und zugestimmt. Jedes Mitglied erhält einen Jahresbericht mit Kassenmitteilung 2021 in Kurzform. Der Kassenbericht in Kurzform liegt bei Abholung des Erlaubnisscheines am 5. März und 19. März vor Ort an der Fischerhütte bereit. Die stimmberechtigten Mitglieder werden gebeten, bei der Jahreskartenabholung den Jahresbericht und Kassenbericht durch eine Unterschrift —als angenommen — zu bestätigen. Allen Mitgliedern ein „Petri Heil" Euer Vorstand Gerhard Kanzler