Angelsatzung

Es darf mit 2 Handangeln geangelt werden. 

Tagesfangmenge max.   
2 Forellen oder Salmoniden, 2 Karpfen, 2 Schleien, 1 Zander oder 1 Hecht 
Welse müssen unbedingt entnommen werden!! 

Schonbezirke   
Angelverbot bis Hege.- u. Freundschaftsangeln zwischen Weidemühle und Stöppachgraben.
Krebse dürfen während dieser Zeit mit Krebsfallen und Krebsteller entnommen werden.
Angelverbot ganzjährig zwischen Carlmühle und Weidemühle.
Krebse dürfen während dieser Zeit mit Krebsfallen und Krebsteller entnommen werden. 
Ausgenommen ist das Raubfischangeln.  

Hege- und Freundschaftsangeln  
Im Juni von 5:00-11:30 Uhr findet unser Hege- und Freundschaftsangeln statt. (siehe Terminplan)
Für Nichtteilnehmer am Hege- und Freundschaftsangeln besteht an diesen Tag Angelverbot.
An diesen Tag dürfen 1 Zander oder 1 Hecht, 3 Forellen, 3 Karpfen und 3 Schleien geangelt werden.
Es darf mit 1 Handangel geangelt werden. 
Für andere Fischarten ist keine Fangbegrenzung. Weißfische kommen nicht in die Wertung. 

Raubfischangeln   
Am letzten Sonntag im September findet unser vereinsinternes Raubfischangeln statt. (siehe Terminplan) 
von 7:00 Uhr bis 11:00 Uhr.  
11:00 12:00 Uhr wiegen an der Fischerhütte.
Wer zu spät da ist, kommt nicht in die Wertung. 

Es darf mit 2 Handangeln auf Raubfisch geangelt werden. 
Es werden keine Tageskarten ausgegeben
Tagesfangmenge max. für das Raubfischangeln:
Es dürfen 2 Forellen oder Salmoniden und 1 Hechte oder 1 Zander entnommen werden. 
Für Welse, Barsche und Aale besteht keine

Fangmengenbegrenzung. 
Der schwerste Raubfisch gewinnt. Friedfische kommen nicht in die Wertung.            

 

Der Vorstand                                     Stand Januar 2015

 

Angelbestimmung zum download